Facebook Button Twitter Button YouTube Button RSS Button

IT-Runde

Beliebtes Tag bei der Wahl 2009

  • Beliebtes Tag bei der Wahl

    Viele Blogbesitzer machen ja ein riesen Geheimnis um die Tags, welche an verschiedenen Tagen aufgerufen wurden wie verrückt. Da ich aber nicht wie die anderen bin, schreibe ich einfach mal, welches Tag am Wahltag „eingeschlagen ist wie eine Bombe“.
    Und zwar geht es um das Tag „wen soll ich wählen test„. Über dieses Tag sind am 27.09.2009 (Also am Wahlsonntag) rund 350 Besucher auf IT-Runde.de gekommen. Dies habe ich am Montag Mittag in meiner Google Analytics Statistik gesehen.

    Was mich sehr gewundert hat, dass also so gesehen 350 User noch nichtmal wussten wen sie wählen sollen. So interpretiere ich zumindest den Suchbegriff. Oder was meint ihr?
    Fände es schon sehr erschreckend, wenn so kurz vor der Wahl man noch unendschlossen ist, wen man wählen soll… 😉

  • Kostenlose IT-Tipps

    • Nebenbei ein Online Business aufbauen
    • Passiv Geld generieren
    • Online Trends (Nischenseiten, SEO, Google & Co.)

     
     


  1. #1 Treelo74
    30.09.2009 um 06:42 Uhr

    das ist enorm erschreckend, aber zum teil wohl auch nachvollziehbar. im augenblick ist es doch wohl so, dass jeder das für sich kleinere übel wählt, denn wirklich besser geht es keinem von uns, egal wer an die macht kommt.

    Post ReplyPost Reply
  2. #2 Entenhausen33
    01.10.2009 um 17:34 Uhr

    Naja, schon krass was hier abgeht. Obwohl mir ehrlich gesagt egal ist ob jemand weiss wen er wählt oder nicht.. Höhstens wenn er was außer der Linken oder der Piraten wählt 😀

    Post ReplyPost Reply
  3. #3 hechtsheimer
    04.10.2009 um 22:05 Uhr

    Also ich hatte auch einen Tag vorher noch den Wahl-o-mat gemacht und am Tag zuvor mich auch mit den Piraten unterhalten. Ich hätte sie gewählt, wenn mir das Programm nicht zu wenig für den Bundestag gewesen wäre.

    Post ReplyPost Reply
  4. #4 derorden
    12.10.2009 um 15:38 Uhr

    Naja, meines Erachtens ist es wichtiger, dass man überhaupt wählen geht. Und immerhin haben sich ja diese Leute informiert. Das ist allemal besser als wenn sie „blind“ wählen und nicht wissen, wofür die Partei steht, der sie ihre Stimme geben.

    Post ReplyPost Reply
Kommentar schreiben