Facebook Button Twitter Button YouTube Button RSS Button

IT-Runde

Chat Roulette

  • Chat Roulette

    Wer in den letzten Tagen mit offenen Augen durch das Internet gegangen ist, dem ist Chatroulette sicher aufgefallen. Für alle die es nicht kennen: Chatroulette ist ein Videochat, bei dem man mit einem zufälligem Chatpartner irgendwo auf dieser Welt verbunden wird. Vom Prinzip klingt das alles ganz interessant und aufregend, aber in der Praxis trifft man viele Freaks und Perverse, die vor laufender Webcam Dinge machen, auf die ich jetzt nicht näher eingehen werde :).

    Zu diesem gibt es auch eine eigene Map. Die Chatroulette Map, ein Mashup aus Google Maps und Chatroulette. Anhand dieser Karte kann man sehen, wo sich überall Menschen aufhalten, die gerade mit einer Webcam in Chatroulette online sind. Hier kann man einfach auf die Pfeile klicken und man sieht ein aktuelles Webcam- Bild und den Ort, wo diese Person gerade ist.

    Tech Crunch hat hierzu eine kleine Studie durchgeführt und herausgefunden, wer diesen Dienst nutzt und dass dabei auch 13% pervers sind. Wem dieser Dienst nichts sagt, kann sich hier einmal die besten Screenshots aus Chatroulette anschauen.

    Ich habe keine Webcam zu Hause. Ich habe bisher noch nie eine Cam gebraucht und glaube auch, wenn ich mir das so anschaue noch lange so bleiben wird. Ich habe mal Chatroulette ausprobiert und – was für ein Wunder – bei keinem „Chatpartner“ lange geblieben. Aber was ich in den oft nur wenigen Sekunden gesehen habe, ich weiß ja nicht.

    [Via]

  • Kostenlose IT-Tipps

    • Nebenbei ein Online Business aufbauen
    • Passiv Geld generieren
    • Online Trends (Nischenseiten, SEO, Google & Co.)

     
     


  1. #1 Matthias
    17.03.2010 um 20:56 Uhr

    Hallo Christian, die Einleitung kam mir beim Lesen sehr bekannt vor. Hast du dich da an meinem Beitrag „orientiert“? 😉

    Ich hab da grundsätzlich nix dagegen, aber zumindest ein Link auf meinen Beitrag wäre eine nette und unter Bloggern übliche Geste gewesen.

    Post ReplyPost Reply
  2. #2 Christian
    17.03.2010 um 21:22 Uhr

    Der Artikel kam von Niklas, nicht von mir :D. Bei mir findest du stets [Via]-Links, aber Niklas wird sich ja sicher hierdrauf melden ;).

    Post ReplyPost Reply
  3. #3 Niklas
    17.03.2010 um 21:28 Uhr

    Hi zusammen,
    den Beitrag hab ich geschrieben (nach langem mal wieder). Ja, da hab ich wohl von deinem Beitrag abgekupfert und dann den via- Link vergessen. War keine Absicht- ist schon fast nachgereicht. Sry!

    Post ReplyPost Reply
  4. #4 Matthias
    17.03.2010 um 21:38 Uhr

    Sorry, hab rechts in der Sidebar nur dein Profil gesehen. :-)

    Post ReplyPost Reply
  5. #5 Christian
    17.03.2010 um 21:50 Uhr

    Kein Problem, habe mal den Via-Link hinzugefügt 😀
    Zum Thema selbst kann ich noch sagen, dass der Programmierer ein 17 jähriger Russe ist und verschiedene Unternehmen schon Geldangebote bis umgerechnet ganze 30 Millionen Euro angeboten haben. Bisher scheint der Programmierer aber an keinem Verkauf interessiert zu sein ;).
    Ob er sich durch Webeeinnahmen mehr erhofft, oder doch eher den Preis steigen lassen will ist eine andere Frage.

    Programmiertechnisch ist die Webseite nähmlich kein großes Ding, viel mehr die schnelle Verbreitung des Dienstes finde ich genial!.

    Post ReplyPost Reply
Kommentar schreiben