Facebook Button Twitter Button YouTube Button RSS Button

IT-Runde

Google: China service availability

  • Google: China service availability

    Christian hat schon in einem Beitrag Anfang der Woche darauf hingewiesen, dass Google sich aus China zurückzieht. Nachdem bereits die Hacker- Angriffe auf Google in China bekannt wurden, haben sich einige „Entwickler“ mit dem API von Youtube daran gemacht eine „zweites“ Youtube zu eröffnen. Unter youtubecn.com fand man bis vor kurzem noch so ziemlich alle Videos (ohne Filter), doch diese Seite ist jetzt nicht mehr erreichbar.

    Unter goojje.com findet man ein Google- Imitat, was man auch auf dem ersten Blick erkennen kann.

    Google wird in China nach und nach ziemlich alles Services abstellen bzw. den Service zu den Diensten einstellen. Hierzu gibt es von Google im Internet eine Auflistung, welche Services noch unterstützt und welche gar keinen Support mehr erhalten.

    Die Google- Services Youtube, Sites und Blogger kann man in China nun gar nicht mehr verwenden, da diese blockiert sind. Docs, Picasa und Google Groups sind dagegen nur noch eingeschränkt nutzbar (Stand: 26.03.10). Alle anderen Dienste kann man in China noch nutzen.

    Den aktuellen Status dieser Tabelle kann man hier abrufen.

  • Kostenlose IT-Tipps

    • Nebenbei ein Online Business aufbauen
    • Passiv Geld generieren
    • Online Trends (Nischenseiten, SEO, Google & Co.)

     
     


  1. #1 Francesco
    26.03.2010 um 21:59 Uhr

    Wobei ich persönlich z.B. nicht weiß, ob ich den Zug von Google nun gut oder schlecht finden soll. Einerseits steht natürlich die Zensur im weg und sollte unbedingt weg. Andererseits hat China eine so große Macht, dass diese sogar Google gefährlich werden könnten. Nicht, dass auf einmal Google Inc. schließen muss…
    Hast du da auch Informationen zu, was schlimmstenfalls passiert? Oder zieht Google jetzt ganz einfach nur langsam von China weg? 😀

    Post ReplyPost Reply
  2. #2 SSC BeN
    27.03.2010 um 11:32 Uhr

    Naja was heißt hier Macht, Google kann da nicht viel machen, weil man ja als Staat jede Internetseite sperren kann, da kann Google so mächtig sein wie sie wollen. Mal sehen ob es Google drauf anlegt mit dem Kampf gegen China oder ob sie sich einfach zurückziehen. Was aber zeigt wie viel Gewinn Google machen muss, wenn sie sich einfach aus so einem riesen Markt wie China zurückziehen können.

    Post ReplyPost Reply
  3. #3 smailies
    28.03.2010 um 10:45 Uhr

    Wenn man sich das ansieht, was hier gerade passiert, so halte ich es für eine der wichtigsten „Kämpfe“ die z.Zt. stattfinden. Denn einerseits ist China ein Unrechtsstaat, in dem Menschenrechte systematisch verletzt und misachtet werden, und das kann ich nicht gut heißen. Andererseits gibt es hier eine Firma, die sich über nationales Recht hinwegsetzt oder hinwegzusetzen versucht und damit die Ohnmächtigkeit selbst eines der mächtigsten Länder der Welt gegen eine IT-Firma. Das erschreckt mich irgendwie auch, wenn ich daran denke, was da – im Sinne von z.B. Datenschutz, Ausspionierung,… auf uns auch in Deutschland zukommen kann…

    Post ReplyPost Reply
  4. #4 Jerial00
    28.03.2010 um 11:30 Uhr

    Ich sehe das etwas kritischer. Meine Meinung:
    Google nutzt das PR technisch jetzt aus. Google hatte bis vor kurzem in den Medien Auftriite, die ein negatives Erscheinungsbild hatten.
    Nun kommt das böse China und Google „kämpft“ für die Demokratie.
    Google ist ein amerikanisches Unternehmen, das nur unternehmerische Ziele verfolgt. Da China so ziemlich alles kopiert und seine eigene Werke bevorzugt und Google gegen diese Kopie nichts machen kann wird das ganze halt eine große Werbung.

    Jerial

    Post ReplyPost Reply
  5. #5 Arkmeister
    30.03.2010 um 20:23 Uhr

    Ach was? Jetzt hauts mich ja glatt um.

    Von Internetzensur bei den Olympischen Spielen zu Google.china … RESPEKT!

    Wir Menschennrechtler Können <uns freuen

    Post ReplyPost Reply
Kommentar schreiben