Facebook Button Twitter Button YouTube Button RSS Button

IT-Runde

Unpacking: MacBook Pro (2010) 13″

  • Unpacking: Macbook Pro (2010) 13Zoll

    Heute kommt unser erstes Unboxing/Unpacking Video. Ich habe mir ein schickes Macbook Pro (13 Zoll) bestellt.

    Mein altes Netbook hat meine Anforderungen nicht länger befriedigt und das Macbook Pro kann ich über meine Fachhochschule bestellen. Gesagt getan, ob ich mit dieser Entscheidung zufrieden bin ?

    Naja technisch ist das Gerät meinem Netbook natürlich um Welten voraus. Bisher kannte ich nur einen Intel Atom mit 1.6 Ghz und 1 GB Arbeitsspeicher. Ursprünglich habe ich mir das Netbook geholt, weil ich einen Rechner für anspruchsvolle Sachen zu Hause habe und für alles andere eigentlich ein Netbook reicht. Dass neue Macbook bietet eine 2-Kern-CPU mit 2,4 Ghz – 4 GB DDR 3 und auch die Grafiklösung ist um Welten besser.

    Einige Dinge stören mich jedoch schon am Macbook. Am besten seht ihr es euch einfach selber an. Viel spaß: 😀

    IT-Runde Unpacking Videos

    Meinungen zum MacBook Pro, aber auch zu unserem ersten offiziellen unpacking Video bitte in die Kommentare schreiben ;).

  • Kostenlose IT-Tipps

    • Nebenbei ein Online Business aufbauen
    • Passiv Geld generieren
    • Online Trends (Nischenseiten, SEO, Google & Co.)

     
     


  1. #1 Sandra
    01.07.2010 um 07:24 Uhr

    Das du das Gerät noch mal austauschen musst, ist natürlich Scheiße…

    Aber ich habe vor mittlerweile fast einem Jahr von Win auf Mac gewechselt, tippe selbst grade vom Macbook Pro aus und kann dir nur eins sagen, man will nie wieder zurück ^^

    Natürlich hat auch Apple Nachteile, das brauch man gar nicht immer so schön reden, dat Steve alles richtig macht, aber es ist schon durchweg ein sehr durchdachtes, hoch qualitatives Gerät und Betriebsystem.

    Deine Bedenken mit der Spiegelung und dem Garten kann ich etwas abschwächen. Ich sitze sehr gerne sogar mit dem Gerät draußen. Natürlich nicht möglich in der prallen Sonne und Grafikarbeiten gehen auch nicht. Aber kleinere Angelegenheiten wie chatten zum Beispiel geht super.

    Trotz des anfänglichen Ärgers wünsche ich dir viel Spaß mit dem Gerät!!!

    Post ReplyPost Reply
  2. #2 Marvin
    01.07.2010 um 19:50 Uhr

    Hallo,

    Apple ist ganz klar nicht unfehlbar. Gibt ja öfters immer welcher Fehler. Das mit dem Wackeln ist natürlich doof.

    Ich habe mein Macbook Pro 15″ seit ca. 1 Monat. im Endeffekt ist es mir egal, wie viel ich dafür gezahlt habt. Wenn ich es nicht für das Macbook ausgegeben hätte, würde das Geld nur auf’m dem Konto liegen.

    An sich bin ich voll um ganz zufrieden mit ihm. Allerdings stört es mich, dass ich für alles möglich extra Geld hinblättern muss. Allein 29 € nur um mein externen Monitor anzuschließen stört mich schon etwas. Naja.. egal 😉

    Grüße
    Marvin

    Post ReplyPost Reply
  3. #3 Timo
    01.07.2010 um 22:34 Uhr

    Also, ich weiß nicht wieso, aber das Teil wackelt aufeinml FAST gar nicht mehr. Nicht mehr Ansatzweise so viel wie Anfangs. Ob sich die Füße „eingestanden“ haben ? Schwer zu sagen, naja trotzdem kann ich für über 1000€ ja erwarten dass das Ding richtig steht.

    Ansonsten bin ich sehr zufrieden mit dem Macbook. Verarbeitung ist klasse und ich liebe das Touchpad. Alles geht viel schneller dank der Unterstützung von bis zu 4 Finger.
    Wenn morgen das neue Macbook kommt, werde ich trotz allem Windows 7 entweder per Dualboot einrichten oder per VMWare.

    Trotz allem bleibe ich aber dabei, dass das Macbook Pro schon sehr sehr teuer ist. Ich mein ehrlich…schaut euch mal diese Acer Timeline an: http://www.amazon.de/Acer-Timeline-3820TG-434G64n-Notebook-i5-430M/dp/B003HLEXLQ/ref=sr_1_1?ie=UTF8&s=ce-de&qid=1278016322&sr=8-1

    das kostet 850€ und ist technisch in JEDER HINSICHT besser. Ein Core I5 !!! eine Festplatte mit mehr als 600GB und trotzdem die selbe Akkulaufzeit. Ich zahle also quasi knapp 300€ mehr für das Betriebssystem. Naja und das Touchpad.
    Der Vorteil, ich muss nicht für alle massig Kohle hinlegen. Wie du schon sagtest muss ich ja sogar 30€ zahlen um meinen eigenen Monitor dran anschließen zu können.

    Naja, trotz allem bin ich zufrieden. Aber Mein Fazit ist: Apple ist zwar gut, aber auch sehr teuer.

    Grüße, Timo

    Post ReplyPost Reply
  • Trackback: Warum Apple Magic Trackpad kaufen? - IT-Runde Trackbacks
  • Trackback: In Zukunft mehr Apple-Themen im Blog - Grundlagen Computer Trackbacks
  • Kommentar schreiben