Facebook Button Twitter Button YouTube Button RSS Button

IT-Runde

Warum Apple Magic Trackpad kaufen?

  • Warum Apple Magic Trackpad kaufen?

    Heute war bei Twitter mal wieder ganz großes Kino als ein Tweet nach dem anderen über das neue „Apple Magic Trackpad“ rausging. Auf Apple konnte man dann zwischenzeitlich wegen Useransturm und der daraus folgenden Überlastung auch nicht mehr zugreifen. Doch warum sollte man sich das Magic Trackpad aus dem Hause Apple überhaupt kaufen? Meine ehrliche Antwort: Ich habe keine Ahnung :D.

    Ich habe mir das Teil mal angesehen und es sieht aus wie das Wireless Keyboard, womit ich auch Zuhause arbeite, nur ohne Tasten. Doch was kann dieses Ding überhaupt und wofür ist es gedacht?

    Von der Oberfläche kann man es mit dem Trackpad des MacBook Pro’s vergleichen, denn es hat auch die gleiche Funktionen und ist als Mausersatz für den Desktop Mac vorgesehen. Wie wir euch schon beim Unpacking des MacBook Pro im Video gezeigt haben, ist das Trackpad im MacBook Pro schon im Vergleich zu anderen Notebooks sehr groß – Aber aufgepasst: Das Apple Magic Trackpad ist noch größer, wobei es mit Bluetooth und ohne Kabel die Funktionen Click, Scroll, Swipe und Rotate verarbeiten kann.

    Soviel dazu, riesen Apple-Fans werden natürlich nun aufschreien alla „Sowas haben wir schon immer gebraucht!“, doch was meinen alle anderen: Warum ein Apple Magic Trackpad für 69$ kaufen?

  • Kostenlose IT-Tipps

    • Nebenbei ein Online Business aufbauen
    • Passiv Geld generieren
    • Online Trends (Nischenseiten, SEO, Google & Co.)

     
     


  1. #1 Matthias
    27.07.2010 um 17:37 Uhr

    Gute Frage 😉

    Also ich besitze leider keinen Mac, muss mich also auch nicht entscheiden ob ich den schmucken Spiegel auf dem schreibtisch haben will..

    aber so ist es eben bei apple. wenn der apfel drauf ist, kaufen die leute das auch

    Post ReplyPost Reply
  2. #2 Schokoplatine
    27.07.2010 um 19:40 Uhr

    Wie du schon in meinem Tweet gelesen hast, halte ich das Magic Trackpad für absoluten Unsinn. Ich bin froh wenn ich an meinem MacBook Pro eine Maus habe, weil das arbeiten damit deutlich angenehmer ist.

    ________________________________
    { mein Blog | <meine Tweets }

    Post ReplyPost Reply
  3. #3 Magic
    28.07.2010 um 09:24 Uhr

    Also einen netten Nebeneffekt hat es, denn es gibt so gut wie keine „Trackpads“ für z.B. PCs zu kaufen. Leute die mit Sehnenscheidentzündungen zu kämpfen haben kaufen oftmals trackpads, da dadurch die Sehnen deutlich besser geschont werden. Man muss nicht mehr klicken und das typische „halten der Maus“ fällt auch weg.

    Von dem her also gar nicht schlecht. Ich würds mir jedoch dennoch nicht kaufen, bin ja auch kein Apple Fan 😉

    Post ReplyPost Reply
  4. #4 Chiller_No.1
    28.07.2010 um 14:20 Uhr

    Wieso bloß… Das is meiner Meinung ja nach ja mal sowas von überflüssig xD Und dann auch noch 69€… Typisch Apple die versuchen echt allen möglichen **** zu verkaufen…
    Und anscheinend klappt das auch noch… :/

    mfg Chiller

    Post ReplyPost Reply
  5. #5 time121
    30.07.2010 um 19:08 Uhr

    Bei dem Thema stößt man natürlich wieder auf die verschiedensten Meinungen. Die einen wollen es unbedingt haben, die anderen jedoch nicht. Es kommt einfach drauf an. Die einen mögen ihre Maus und die anderen lieben ihr Touchpad.

    Also warum nich auch den iMac mit einem Touchpad steuern? Ich kann es mir gut vorstellen und werde das Teil auf jeden Fall mal testen.

    Post ReplyPost Reply
Kommentar schreiben