Facebook Button Twitter Button YouTube Button RSS Button

IT-Runde

Kinofilm The Social Network – Meine Meinung

  • Kinofilm The Social Network - Meine Meinung

    Endlich ist der schon lange angekündigte Kinofilm über die Entstehung von Facebook und dem Gründer Mark Zuckerberg in den deutschen Kinos angelaufen. Wie auch schon bei „Kinofilm Avatar – Meine Meinung“ und „Kinofilm 2012 – Meine Meinung„, berichte ich euch natürlich über den Film :D. Gestern war dann Premiere für „The Social Network“ und da ich ja selbst viel in Facebook bin & auch den Trailer sehr interessant fande, bestellte ich kurzerhand ein paar Karten für uns vor. Das es voll wird war eigentlich schon vorher klar, wer kennt auch nicht Facebook, doch im Kinosaal waren wirklich alle Plätze belegt – Zum Glück hatten wir reserviert ;). Dann fing auch schon der Film an…

    The Social Network beginnt damit, dass der von Jesse Eisenberg gespielte Mark Zuckerberg von seiner Freundinn eine Abfuhr erteilt bekommt, weil er alles unter seinem Niveau als Dumm ansieht und dies auch so äußert. Aus Frust vor der Abfuhr setzt er sich vor den PC und crawlt die Webseiten aller Colleges in der Umgebung nach den Fotos der Studentinnen ab. Aus den gesammelten Fotos programmierte er eine einfache Bewertung der Personen nach Aussehen für die eigene Universität. Dieser Dienst wurde innerhalb einer Stunde über 22000 mal von den Stundenten aufgerufen, sodass der Traffic so groß wurde, dass das ganze Netzwerk zusammengebrochen ist.

    Er musste sich dafür dann verantworten und bekam mehrere Monate auf Bewährung. Da ihn kein Mädchen mehr angesehen hat, brauchte er eine geniale Idee um wieder Anerkennung zu bekommen. Die beiden Winkelvoss-Zwillinge sind durch den Totalausfall auf ihn aufmerksam geworden und wollten ihn als Programmierer für ihre Idee haben. Er stimmte zu, erfand jedoch in der Zeit Facebook, als die anderen auf die Fertigstellung Ihres Projektes hofften. Die Zwillinge ließen sich das aber gar nicht gefallen und verklagten ihn vor einem Gericht.

    Wer bei dem Film viel Action erwartet, kann gleich Zuhause bleiben :D. Neben einer anfänglichen Liebessituation geht es vor allem um Freundschaft, Vertrauensbruch und dem unaufhaltbaren Aufstieg des 22jährigen Studenten. Ich persönlich fand es ganz interessant zu sehen, mit welchen Problemen man sich alles auseinander setzen muss und über welche Hürden man steigen muss um zu so einem Ziel zu gelangen. Außer den sehr kurzen Schluss fande ich den Film eigentlich sehr gut dargestellt. Auch der Wechsel zwischen Gerichtssaal und der Geschichte ist gut durchdacht. Meine Empfehlung hat er! 😉 Es folgt nochmal der offizielle Trailer:

    Trailer

  • Kostenlose IT-Tipps

    • Nebenbei ein Online Business aufbauen
    • Passiv Geld generieren
    • Online Trends (Nischenseiten, SEO, Google & Co.)

     
     


  1. #1 Pascal
    08.10.2010 um 16:01 Uhr

    omg der film war so gut, Zuckerberg hatte immer eine eiskalte und herrausfordernde antwort oder frage parat, beeindruckent – der ganze film!

    Post ReplyPost Reply
  2. #2 Denis-l
    08.10.2010 um 18:05 Uhr

    Perfekte Werbung für Facebook (nichts gegen den Film)

    Post ReplyPost Reply
  3. #3 sewa
    09.10.2010 um 19:03 Uhr

    Der Trailer sieht wirklich ganz interessant aus. Ich wundere mich nur, dass man über so etwas einen Film drehen kann. Ich hab eigentlich nicht erwartet, dass so viel dahinter steckt.

    Post ReplyPost Reply
  4. #4 Marvin
    18.10.2010 um 16:29 Uhr

    Ich war ebenfalls in der Vorpremiere vom „The Social Network“ und im Gegensatz zu dir hatten wir ne ganze Reihe für uns. Das Kino war (leider) nur zu maximal 30 % voll.

    Post ReplyPost Reply
  • Trackback: Kinofilm Saw 3D – Meine Meinung - IT-Runde Trackbacks
  • Kommentar schreiben