Facebook Button Twitter Button YouTube Button RSS Button

IT-Runde

Concept B 20 von Teufel: Hochwertige Boxen für günstiges Geld?

  • Concept B 20 von Teufel - Hochwertige Boxen für günstiges Geld?

    Teufel kennt ihr ja von eurer IT-Runde schon – Die Berliner Firma hat schon bei ein paar Gewinnspielen Produkte gesponsort und wir durften vor kurzem auch schon die klasse In-Ear Kopfhörer Aureol Melody testen. Über eine längere Zeit hat uns Teufel nun auch eine weitere Neuheit zum testen zukommen lassen: Das Concept B 20! Diese PC-Boxen können für 99,99 Euro bei Teufel gekauft werden. Lohnt sich denn der Preis? Wie ist die Soundqualität und welche Funktionen bieten die Boxen für den Nutzer? Wir haben uns das Concept B 20 für euch über 2 Monate mal genauer angeschaut und können euch jetzt in unserem kleinen Testbericht die Vor- und Nachteile zeigen:

    Die Boxen kamen (wie ich es persönlich von allen Teufel-Produkten gewohnt bin) in einer entsprechend „hochwertigen“ Verpackung an. Im Lieferumfang enthalten waren ein Netzteil, ein Kabel 3,5mm Miniklinke Stereo und die beiden Stereo-Lautsprecher für rechts und links. Was beim auspacken sofort auffiel war die hochwertige Verarbeitung der beiden Boxen. Sie kommen mit einem schönen schlichten und glänzenden Gehäuse daher und integrieren sich somit ideal auf jedem Schreibtisch – Ob im Büro oder am Heimrechner.

    Sofort habe ich die Lautsprecher angeschlossen und musste leider den ersten Dämpfer erleben: Da ich drei Monitore nebeneinander stehen habe, reicht das Verbindungskabel zwischen den beiden Boxen nicht ganz hinter allen Monitoren her (Wobei bei allen anderen Herstellern die Kabel noch kürzer sind, zumindest gefühlt :D). Nachdem ich das erste Lied angespielt habe war ich schon verliebt in die Boxen: Ob Rock, Classic oder Techno – Bei jedem Lied holen die Lautsprecher das Beste aus dem Soundtrack raus und geben es je nach Wunsch mit oder ohne Bass aus. Der Klang der Boxen lässt sich dabei individuell an der Seite der Hauptbox über einen Lautstärke- und einen Klangregler justieren. Leider hatte ich des öfteren das Problem, dass Störungssignale (Handy und andere Geräte auf meinem Schreibtisch) die Boxen beeinflusst haben und komische Geräusche aus den Lautsprechern kamen. Das Klanggefühl wurde so des Öfteren zunichte gemacht (Bei Leuten mit weniger Technik sollte es aber zu keinen Problemen führen :D).

    Sehr schön ist auch, dass man das Stoffgerüst vor den Boxen abnehmen kann und somit die Lautsprecher einen ganz anderen Style bekommen – Natürlich sind sie aber mit dem Aufsatz besser geschützt, um sie zu putzen ist es aber ein klarer Pluspunkt! Man kann den (meiner Meinung nach) sehr guten Sound leider nicht über ein Youtube-Video darstellen, aber zumindest Fotos habe ich für euch geschossen:

    Fotos

    Concept B 20 Concept B 20 Concept B 20 Concept B 20
    Concept B 20 Concept B 20 Concept B 20 Concept B 20
    Concept B 20 Concept B 20 Concept B 20 Concept B 20

    Wie man sehr gut sehen kann, bieten die Lautsprecher viel mehr Funktionen als andere 0815-Boxen für 20 Euro. Neben der Lautstärkenregelung, dem An-/Ausschalter und der Klangregelung mit der man die Tiefe des Basses bestimmen kann, gibt es auch einen Audioanschluss und praktischerweise sogar einen Mikrofon-Eingang. Für die technisch versierten unter euch gibt es hier noch einmal die Technischen Daten auf einem Blick:

    • Akustisches Prinzip: Zweiwege-Lautsprecher
    • Netto-Innen-Volumen: 2,20 Liter
    • Verstärker-Technologie: Class D
    • Ausgangsleistung Sinus Hochtöner-Kanal: 10 Watt
    • Ausgangsleistung Sinus Tieftöner-Kanal: 30 Watt
    • Tiefe, Breite, Höhe: 12,40 cm, 12,60 cm, 22,00 cm
    • Gewicht: 1,40 kg
    • Hersteller-Preis: ca. 99,99€ (Amazon)

    Um euch die Entscheidung beim eventuellen Kauf erleichtern zu können, habe ich mich auch noch einmal hingesetzt und die Vor- bzw. Nachteile kurz gegenübergestellt:

    Vorteile:
    • Schlichtes Design
    • Satter Klang mit passendem Bass
    • Anschluss zum anschließen eines Mikrofons
    • Abnehmbares Stoffgerüst
    • Preis-/Leistungsverhältnis: Super!
    Nachteile:
    • Kurzes Verbindungskabel der beiden Boxen
    • Störgeräusche bei vielen Geräten
    • Sehr staubanfällig

    Zum Schluss bedanken wir uns natürlich noch einmal beim Kai und dem Bernd von Teufel für das Testprodukt, die uns sofort nach dem Verkaufsstart der Boxen kontaktiert haben!

    Unser Fazit: Die kleinen Boxen von Teufel haben echt was in sich! Im Vergleich zu normalen PC-Boxen für 10-20Euro ist der Klang und auch der Bass (Obwohl ja kein eigenständiger Subwoofer vorhanden ist) unvergleichbar gut! Dreht man voll auf, kann man feststellen, wie eine Visitenkarte durch die Vibrationen langsam über den Schreibtisch schwebt ;). Die Boxen sind nicht nur für Einsteiger gedacht sondern auch für Musikliebhaber – Mit ca. 100 Euro kann man auch nichts falsch machen, denn Teufel-Produkte sind ja bekannterweise unzerstörlich! 😀

    Was haltet ihr vom Concept B 20? Kennt ihr vielleicht andere Boxen welche für den gleichen Preis die selbe Leistung bringen? – Uns interessiert eure Meinung!

  • Kostenlose IT-Tipps

    • Nebenbei ein Online Business aufbauen
    • Passiv Geld generieren
    • Online Trends (Nischenseiten, SEO, Google & Co.)

     
     


  1. #1 René V.
    12.12.2011 um 01:44 Uhr

    Die Boxen gefallen mir

    Sehen wirklich edel aus und haben super Funktionen, aber 100 Euro ist für einen Schüler oder Studenten nebenbei eine Menge Geld, gibt es da von Teufel nicht noch gleichwertige aber günstigere Alternativen?

    Schöner Artikel

    Post ReplyPost Reply
  2. #2 Ta lun
    12.12.2011 um 08:18 Uhr

    Ich habe selber Boxen von Teufel und die sagen mir auch zu aber dieser Artikel liest sich für mich wie eine Anzeige in einem Magazin. Wie kannst Du schon beim auspacken die Qualität von Lautsprechern beurteilen? Ja die können das Plastik gut pressen, das geht aber auch bei den güstig Anbietern. Teufel kommt einem guten Klang und diese Boxen sind bestimmt gut aber irgendwie klingt das mehr wie Werbung statt wie eine Bewertung.

    Post ReplyPost Reply
  3. #3 Christian
    12.12.2011 um 19:48 Uhr

    Wo wurde das denn geschrieben? Es wurde lediglich gesagt dass „Die Boxen […] in einer entsprechend “hochwertigen” Verpackung ankamen„, dann wurde noch über „die hochwertige Verarbeitung der beiden Boxen […]“ geschrieben und dass sie „mit einem schönen schlichten und glänzenden Gehäuse daher kamen“ – Heißt bisher nur, dass sie von außen schick aussehen und rein äußerlich sehr hochwertig aussehen – Zu den Funktionen und Leistungen wurde hier wie du andeutest nichts gesagt, wie auch? 😉
    Und wie ein Werbeartikel ist dieser Artikel bestimmt nicht 😉 Habe genug negative Punkte aufgeführt, die auch ich bemängel an den Teufel-Boxen. Auch wenn wir die Teufel-Boxen nicht behalten sondern weiterverlosen müssen, lässt sich unsere Meinung (Also quasi gute Kritik) bei uns nicht kaufen – Wie schon in unserem Promotion-Video gesagt wurde: „Wir schreiben das, was wir meinen!“ 😉

    Post ReplyPost Reply
  4. #4 Francesco
    13.12.2011 um 00:25 Uhr

    Ich habe zurzeit noch die LS11 von Logitech (Auch ein 2.0 System). Habe ich früher 25 Euro für bezahlt und bin damit immer noch sehr zufrieden. Falls die Lautsprecher von Logi dann irgendwann den geist aufgeben werde ich aber sicher an die Teufel Lautsprecher denken 😀

    @Ta lun & Christian : Also wie ein Werbeartikel finde ich diesen Artikel hier auch auf keinen Fall! gerade deshalb bin ich Stammleser der ITRunde weil hier eben keine Meinung käuflich ist wie Christian selbst schon sagt und ich kenne ihn und seine Artikel schon sehr lange und kann dies also bestens beurteilen!

    Wobei ich eine Skepsis hinter Testprodukt-Artikeln sehr gut nachvollziehen kann, denn viele andere Blogs schreiben wirklich nur gute Kritik um den vermeindlichen Sponsor nicht zu verlieren und dann muss man den Artikeln immer fragend gegenüber stehen – Muss man sich hier beim Christian aber am wenigsten Sorgen machen denke ich 😉

    Post ReplyPost Reply
  • Trackback: Facebook Gewinnspiel 2011 « IT-Runde Trackbacks
  • Kommentar schreiben