Facebook Button Twitter Button YouTube Button RSS Button

IT-Runde

Eigenes Avatar in Kommentaren verwenden

  • Eigenes Avatar in Kommentaren verwenden

    Die Blogger unter euch werden dies sicher wissen, jedoch gibt es noch genug User die nicht wissen, wie sie ein eigenes Avatar neben den eigenen Kommentaren bekommen können. In diesem Artikel möchte ich euch kurz erklären wie das Prinzip funktioniert, damit ihr selber bald mit eurem Avatar kommentieren könnt!

    Das Prinzip?

    Das Prinzip ist so einfach wie genial. Kein User soll sich mehr mit lästigen Registrierungen rumschlagen müssen und deswegen wurde ein Dienst erfunden: Gravatar.com. Diese Webseite gillt als einzelne Anlaufstelle für die ganzen Avatare der verschiedenen Blogs.

    Wie funktioniert das genau?

    Ihr müsst euch nur bei Gravatar mit eurer E-Mail registrieren und könnt dort dann eine Art “Userbild” oder auch “Avatar” hinterlegen. In den verschiedenen Blogs, so auch auf IT-Runde.de könnt ihr dann beim kommentieren eure E-Mail angeben und nach dem abschicken des Kommentar’s wird automatisch euer Avatar angezeigt. Pro E-Mail Adresse könnt ihr nur ein Avatar auf Gravatar hinterlegen, welches ihr aber mit eurem Passwort immer wieder bearbeiten, ändern und löschen könnt.

    Eine Registrierung für einen Blog?

    Natürlich muss man sich nicht für jeden Blog einzeln bei Gravatar registrieren. Es reicht eine Registrierung und ihr könnt von allen WordPress Blogs darauf zugreifen, da der Service von WordPress betrieben wird und die WordPress Software Gravatar Standardmäßig installiert hat.

    Ich hoffe, dass nun einige User Interesse bekommen haben und sich sofort auf Gravatar.com registrieren. Viel Spaß!



  1. #1 Felix Stäge
    27.12.2011 um 00:28 Uhr

    So funktioniert das also,nutze das schon eine Weile ohne zu wissen wie es funktioniert Felix

    Post ReplyPost Reply
  2. #2 Fred
    24.01.2020 um 13:41 Uhr

    Werden durh die Nutzung von Gravatar auch Cookies gesetzt. Wenn ja, wo und wie welche?

    Post ReplyPost Reply
  3. #3 Fred
    24.01.2020 um 15:48 Uhr

    Sie die gesetzten Cookie einfach nur WordPress Cookies oder handelt es sich um eigenen Gravatar-Cookies?

    Post ReplyPost Reply
Kommentar schreiben

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.