Facebook Button Twitter Button YouTube Button RSS Button

IT-Runde

GamesCom 2011 – Voll, aber auch Toll?

  • GamesCom 2011 - Voll Toll?

    Wie wir euch am Freitag schon auf unserer Facebook-Fanpage angekündigt haben, besuchte ich (Christian) für euch in diesem Jahr die GamesCom 2011. Das ist kein Zocker bin und meine PS3 hauptsächlich als BluRay Player nutze wissen viele von euch, umso spannender war es für mich zu erfahren was die GamesCom für Leute wie mich trotzdem noch zu bieten hat, zumal dies mein erstes Jahr auf der GamesCom war.

    Freitag’s schöner Abend in Köln
    Leider haben wir uns zu spät entschlossen zur GamesCom zu fahren, weshalb ich über IT-Runde leider keinen Presseausweis mehr bekam (Anders als bei der CeBit kann man diesen nur bis Anfang August beantragen). Versuchen wollte ich es per Mail trotzdem noch einmal, bekam jedoch vom angepriesenen Pressesprecher keine Antwort – Schade eigentlich. Weil wir das Wochenende mit Hotel etc. alles schon geplant hatten wollten wir uns dann nicht vom Eintritt abschrecken lassen und sind trotzdem nach Köln gefahren ;). Freitag gegen Mittag angekommen haben wir erst einmal das Gelände gesucht. Spontan wollten wir den GamesCom-Besuch dann doch auf Samstag verschieben um mehr vom Kölner Nachtleben sehen zu können. Der Abend verlief dann auch recht gut und wir lernten viele nette Leute kennen (Steffi, EDO & Co. :D).

    Samstag total überfüllt
    Am Samstag sind wir dann passend zum Frühstück aufgestanden und zur GamesCom gepilgert. Der ganze Platz, welcher einen Tag zuvor noch leer war, war voller Menschen. Dort sahen wir schon weiße Zelte bei denen sich anscheinend alle angestellt haben. Gibt es da wohl Tickets weil es sonst drinnen zu voll würde? Wir stellten uns einfach mal an und.. bekamen ein Bändchen damit jeder weiß dass wir Ü18 sind – Toll :D. Sind wir also zum völlig überfüllten Eingang gegangen als mehrere Herren über Megafone gesagt haben, dass “alle Leute ohne Karte heute nicht mehr reinkommen würden” Alle anderen “mit Karte müssten aber noch einige Zeit warten bis sie rein kommen”. Man sah sofort wie alle enttäuscht das riesen Areal verließen und auch ausländische Besucher mit ihren Autos wegfuhren (War für die natürlich sehr ärgerlich). Aber auch der Presseausweis hätte mir in diesem Moment nichts gebracht, denn auch diese wurde nicht mehr reingelassen.

    Wir sind dann auch erst einmal in die Stadt gegangen. Die Security hatte zwar gesagt, dass keiner ohne Karte mehr reinkommt aber meiner Meinung war das nur der Versuch Eskalationen und Situationen wie bei der Loveparade zu verhindern, denn es kamen immer mehr Leute nach und die Veranstalter konnten keine Menschen mehr in die Hallen lassen. Am Nachmittag sind wir dann wieder gekommen und siehe da, schon konnte man wieder ohne Probleme auf das Gelände gehen ohne anstehen zu müssen. Schnell eine Karte gekauft und schon waren wir drin. Leider bekam man nicht wie bei der CeBit schon kostenlos ein Infoblatt mit dem Lageplan der verschiedenen Hallen und Ständen, weshalb wir erstmal eine Info dafür aufgesucht haben welche uns eine unübersichtliche Broschüre gegeben hat.

    Angefangen sind wir dann in Halle 10 wo es vor allem Mitmachstände gab. Von Basketball über Tischtennis bis zu einem Parkour den man versuchen musste zu überwinden ohne den Boden zu berühren – Wie in dem dazu beworbenen Spiel eben :D. Hier waren verhältnismäßig wenige Personen und auch warten musste man nicht lange bis man selbst mitspielen konnte. Anders ging es aber leider in den weiteren Hallen zu: Viel zu viele Leute und ein normales laufen ohne angerempelt zu werden oder immer wieder zu stocken war leider nicht möglich. Man erkannte schon von weitem welches Game in welchem Bereich beworben wird, dass fande ich schonmal ganz cool aber weil 80% der Spiele Ü18 waren wurden diese nur in überdimensionalen schwarzen Kästen gezeigt wo die Leute anstehen mussten. Bei einigen Spielen ging das auch ganz schnell, bei anderen schliefen die Leute auch gerne mal in der Schlange auf dem Boden. Wie ich vorhin nachlesen konnte musste man beispielsweise für Einblicke in das Spiel Battlefield 3 ganze 9 Stunden anstehen! Wer steht bitte (auch wenn man Fan von dem Spiel ist) so lange an? Zumal die Messe selbst nur 11 Stunden offen hatte…

    Die beliebtesten Spiele waren in diesem Jahr auf jeden Fall: Battlefield 3, Call of Duty: Modern Warfare 3, Diablo 3, FIFA 12, Far Cry 3, Metro: Last Light, Need for Speed: The Run, WWE 12 und Assassin’s Creed: Revelations. Interessant waren auch die Bühnen wo Spiele wie Need for Speed gespielt wurden und jeder auf einer großen Leinwand mitfiebern konnte. Zufälligerweise sind wir dann auch an einem Stand vorbei gekommen wo im Hintergrund stand, dass der DJ der guten Laune in ein paar Minuten eine Autogrammstunde gibt. Natürlich haben wir uns das nicht nehmen lassen mit ihm ein Foto (Facebook) zu machen, nachdem er noch einmal richtig Stimmung gemacht hat ;).

    Unser Fazit
    Auf der GamesCom 2011 war es sehr überfüllt, meiner Meinung nach sollten diese auch Ü18-Hallen anbieten wo sich die einzelnen Spiele nicht in Boxen verstecken. Komische Gestalten findet man auf der GamesCom in Massen, von Pikachu über Sims und anderen seltsamen Figuren mit überdimensionalen Pappmaché-Waffen läuft da alles rum ;). Das Image, dass da vor allem nur Geeks rumlaufen kann ich aber nicht bestätigen – Nächstes Jahr würde ich mir aber vorher einen Presseausweis beantragen.

    Wer von euch war auf der GamesCom 2011 und wie fandet ihr diese in diesem Jahr? Hat es sich gelohnt die Messe zu besuchen und werdet ihr nächstes Jahr noch einmal hingehen? Ihr seid gefragt!



  1. #1 Francesco
    23.08.2011 um 00:46 Uhr

    Sehr schöner Artikel, ich habe es zum Glück Freitag schon zur GamesCom geschafft, sodass ich von deinem beschriebenen Ansturm nichts mitbekommen habe. Ist natürlich ärgerlich wenn man nicht mehr rein kommt und dann von weitem angereist ist 😀

    Wäre ich aber auch für so ein paar Ü18 Hallen! War in genau 2 Boxen drin und hatte eine Wartezeit von knapp 2h – Mich hat es genervt!

    Post ReplyPost Reply
  2. #2 Dan
    23.08.2011 um 17:26 Uhr

    Leider viel zu voll

    3 der besten games in einer halle

    und 6 stunden anstellen

    erste und letzte gamescom für mich

    sehenswerte spiele gab es kaum

    viel rauch um nix

    Post ReplyPost Reply
  3. #3 Nico
    24.08.2011 um 09:51 Uhr

    Auf der gamesCom war ich nicht, aber deine Beschreibung macht einen guten Eindruck. Vielleicht bin ich nächstes Jahr mit meinem Blog (giga-tags) dabei 😉

    Post ReplyPost Reply
  4. #4 Gero
    24.08.2011 um 11:37 Uhr

    Nen Kumpel von mir war auch da, ist nicht reingekommen… hätte der auch einfach mal nen bisschen abgewartet! Ich glaub das erzähl ich ihm lieber nicht, dass später doch wieder Einlass möglich war…

    Post ReplyPost Reply
  5. #5 DanielB
    24.08.2011 um 20:46 Uhr

    Ich wollte sie mir eigentlich anschauen, habe mich aber dann doch dazu entschlossen es zu lassen. Diese Reportage http://xyonline.de/2011/08/gamescom-wird-von-rtl-in-den-dreck-gezogen/ hat mir dann noch gezeigt, wie Medien über eine eigentlich “gute” Messe berichten.

    Post ReplyPost Reply
Kommentar schreiben

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.