Facebook Button Twitter Button YouTube Button RSS Button

IT-Runde

25 Milliarden Downloads im App Store

  • 25 Milliarden Downloads im App Store

    Apple steht kurz vor dem 25.000.000.000. App Download! – Natürlich erstmal Glückwünsche und Hochachtung an Apple.

    Aber zu einem solchen Event ist es auch mal an der Zeit die verschiedenen Stores zu vergleichen. Im Netz und auch unter Bekannten kursieren die wildesten Geschichten, wie Apple die Programmierer abzieht oder im Android Market schädliche Software kursiert.

    Doch bevor ich das kläre möchte ich allen iPhone/iPod Besitzern empfehlen fleißig zu laden, da dem Downloader der 25.000.000.000 App ein 10.000$ Itunes Gutschein winkt 😀

    Kommen wir nun einmal zu ein Paar Basisfakten zu den beiden Stores.

    Es gibt auch noch einige kleinere Stores wie die Samsung Apps oder den Windows Marketplace, aber da diese von der Größe her nicht im geringsten mit den oben genannten mithalten könne lasse ich diese außen vor.

    App Store:

    • Wurde am 6.März.2008 von Apple eingeführt
    • Basiert auf dem Itunes Prinzip
    • Kontrolle der eingereichten Apps durch Apple
    • Über eine halbe Million Apps im Angebot
    • Bald 25.000.0000.000 Downloads

     

    Android Market:

    • Wurde am 22.Oktober.2008 durch Google eingeführt
    • Keine Kontrolle durch Google
    • Jeder kann Apps hochladen
    • Auch über einer Million Apps im Angebot
    • Bald 8.000.000.000 Downloads

     

    An sich ist der App Store von Apple eine tolle Sache. Jeder Entwickler kann sein Programm schreiben und es einreichen und solange er keine illegalen oder kriminellen Ziele mit dieser App verfolgt kommt diese auch durch die Apple Kontrollen und wir können uns virenfreie Apps auf unsere Apple Geräte laden. Aber diese Kontrolle durch Apple und der gesamte Prozess des Entwickelns von Programmen für den App Store ist  sehr in Kritik geraten, da Apple angeblich den Entwicklern den Gewinn nimmt. Apple streicht nämlich pro verkaufte App 30% des Umsatzes ein und hat so, basierend auf Daten von Analysten, für 2012 einen Gewinn von 14 Milliarden zu erwarten.

    Ein weiterer Kritikpunkt ist, dass manche Apps von den Entwicklern eingesandt- und veröffentlicht werden, obwohl sie kleine Bugs enthalten, die vorher nicht entdeckt wurden. Die Entwickler bringen ein Update raus, was dann, aus welchen Gründen auch immer, länger in den Kontrollen hängen bleibt und die App bekommt schlechte Ratings und schlechtes Feedback, obwohl ein update all dies verhindert hätte.

    Das klingt natürlich ersteinmal nach ungünstigen Bedingungen für Entwickler, aber der App Store ist so groß, und hat so viele Downloads, dass es die für Entwickler rentabelste Plattform ist, um eine App zu verkaufen. Im Android Market haben Entwickler dieses Problem nicht, aber die Sicherheit der User ist so auch eingeschränkt. Da jeder alles mögliche zum Download bereitstellen kann, können auch kriminelle Programme mit Viren in den Android Market hochladen.

    Es wurden zwar bisher erst 3 Viren für Android entdeckt und vor diesen können sich die User mit Antiviren Programmen schützen, aber die Chance eines Virenangriffes besteht.

    Ein weiterer Vorteil des Android Markets ist die Test-Funktion. Wer kennt es nicht? Ihr seht eine App im App Store, die gut aussieht aber 5.79€ kostet und traut euch nicht sie zu kaufen, weil es gute und schlechte Reviews gibt? Google hat dieses Problem umgangen, indem man das Programm testen kann und so sieht, ob es auf dem Gerät läuft und es dann nach 15 Minuten „zurückgeben „ kann, sollte es nicht funktionieren. Wenn diese 15 Minuten verstrichen sind muss man direkt den Entwickler kontaktieren.

    Alles in allem hat Apples Kontrolle Vor- und Nachteile aber anhand der hohen Download Zahlen sowie der über 600.000 Apps die für iPads/iPods und iPhones angeboten werden kann man sehen, dass dieser Markt viele Vorteile hat und die Kontrollen dem User eine Sicherheit geben, die viele Apple Nutzer, so auch ich, sehr schätzen. Aber auch der Android Markt explodiert förmlich. Die Download Zahlen schießen in die Höhe, da viele Entwickler und Nutzer diese Freiheit als sehr positiv empfinden. Allerdings wird auch hier bald Überwachung nötig sein, da ein so großer Markt attraktiv für Kriminelle ist.

    Also: Alle für das Gewinnspiel anmelden!! 10.000 USD sind einiges an Apps, Programmen und Filmen zum Runterladen 😀

    Euer
    Tim



  1. #1 Francesco
    21.02.2012 um 21:41 Uhr

    Da ist wohl jemand ein Android-Fan? 😉

    @Tim: Ist das hier dein erster Artikel? Glaube wohl oder? Wenn ja begrüße ich dich! Die fehlerhafte Stundenanzahl kannst du ja updaten aber alles in allem ist der Artikel gut finde ich, weiter so!

    Euer (Apple-Jünger :D) Francesco

    Post ReplyPost Reply
  2. #2 %~TheMachine~%
    21.02.2012 um 21:56 Uhr

    25 Milliarden? Unglaublich eigentlich wenn man sich den Zähler auf http://www.apple.com/itunes/25-billion-app-countdown/ ansieht wird einem fast schwindelig. Aber bei Apple ist nichts unglaublich, habe letztens noch eine Doku über den Aufstieg von Steve gesehen – Unglaubliches Unternehmen und unglaublicher Mann. Es hat der Welt aber nicht geschadet meiner Meinung nach.

    Post ReplyPost Reply
  3. #3 Tim
    21.02.2012 um 23:29 Uhr

    Ja es tut mir leid…
    die Rückgabezeit wurde auf 15Minuten verringert und wenn diese vorüber sind muss man den Entwickler kontaktieren um sein Geld zu bekommen…

    @Francesco:
    Es ist mein 2ter. Ich habe schon das U-Board getestet 😀
    Aber danke für dein Lob 😀

    Post ReplyPost Reply
  4. #4 reisub
    22.02.2012 um 00:50 Uhr

    Du hast noch einen kleinen Fehler drin. Ich weiß zwar die genaue Zahl nicht, aber ich kann dir garantieren, dass _wesentlich_ mehr als 10 Mio. Apps aus dem Android Market heruntergeladen wurden 😉

    Post ReplyPost Reply
  5. #5 m3adow
    22.02.2012 um 08:38 Uhr

    Und wieder einer der unkritisch die Marketinglüge des Vorteils eines “sicheren Appstores” übernimmt.
    “Da jeder alles mögliche zum Download bereitstellen kann, können auch kriminelle Programme mit Viren in den Android Market hochladen.”
    Jeder User der sowas liest, glaubt an einen Vorteil. Dass diese Kontrolle faktisch Zensur gleichkommt und eben nicht jeder Entwickler “solange er keine illegalen oder kriminellen Ziele mit dieser App verfolgt auch durch die Apple Kontrollen” kommt, wird – natürlich – nicht erwähnt. Von den diversen Apps, die mal eben grundlos die Kreditkarte belasten konnte ich auch nichts finden. Bloß nicht kritisch über den überhypeden Hersteller schreiben, nicht mal drüber nachdenken. Da hat Apples Marketing ja astrein funktioniert.
    Auf der Androidseite fehlt mir die neu eingeführte automatische Kontrolle Googles (machen wir uns nichts vor, Apples Kontrolle wird ähnlich ablaufen), der Zeitraum des Rückgaberechts wurde ja schon angesprochen. Herzlichen Glückwunsch an Apple, dem Autor kann ich – selbst für den ersten Artikel – mehr kritische Distanz und weniger offensichtliches Fanboytum empfehlen. Auf dass der nächste Artikel besser recherchiert und ausformuliert ist.

    Gruß
    m3adow

    Post ReplyPost Reply
Kommentar schreiben

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.